Franchisevergleich Logo

5 Gründe, warum Rinder nicht ausschließlich auf dem Teller landen müssen

Rinder sind weit mehr als nur Fleischlieferanten. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie die Swiss Ark Partners AG mit innovativen Ansätzen in der Landwirtschaft neue Wege beschreitet. Erfahren Sie, wie nachhaltige Methoden, vielfältige Nutzungsmöglichkeiten und der Beitrag zur Klimastabilisierung die Zukunft der Rinderhaltung prägen. Wie können lokale Gemeinschaften davon profitieren und wie verändert kontinuierliche Forschung und Entwicklung die Branche? Lassen Sie sich überraschen, wie Rinder zu einer nachhaltigen und vielfältigen Landwirtschaft beitragen können.

1. Nachhaltige Landwirtschaft für die Zukunft

Die Nutzung von Rindern beschränkt sich längst nicht mehr nur auf die Produktion von Fleisch. Durch innovative Ansätze in der Landwirtschaft tragen Rinder zu einer nachhaltigen Zukunft bei. Die Swiss Ark Partners AG und deren 25 Jahre alter südamerikanischer Partner, die Trust SA, setzen auf Methoden, die den ökologischen Fußabdruck verringern und gleichzeitig die Bodenqualität verbessern. Rinderweiden fördern die Biodiversität und sorgen dafür, dass natürliche Kreisläufe intakt bleiben. Mit einem Eigenbestand von rund 25.000 Weiderindern und einer Gesamtfläche von 100.000 Hektar Land, verteilt in Argentinien, Bolivien und Paraguay, zeigt die Trust SA, dass nachhaltige Landwirtschaft in grossem Massstab möglich ist. Die Swiss Ark Partners AG, nutzt diese Möglichkeit seit geraumer Zeit und pachtet mit ihrer Tochtergesellschaft, der Swiss Ark Partners Paraguay E.A.S. Landflächen für Tiere der Kunden und der Swiss Ark Partners AG selbst.

2. Vielfältige Nutzungsmöglichkeiten

Neben der Fleischproduktion bieten Rinder zahlreiche weitere Nutzungsmöglichkeiten. Die Milchproduktion ist nur ein Beispiel, das den Bedarf an tierischen Proteinen deckt, ohne dass die Tiere geschlachtet werden müssen. Zudem können Nebenprodukte wie Leder, Dung und Horn genutzt werden. Diese Materialien finden in verschiedenen Branchen Verwendung, von der Modeindustrie bis hin zur Landwirtschaft, wo Dung als natürlicher Dünger dient. Die Swiss Ark Partners AG und die Trust SA nutzen Rinder nicht nur für die Fleischproduktion, sondern fördern auch die Erzeugung von hochwertigem Premium-Bio-Rindfleisch und Holzprodukten.

Einen ersten Eindruck können Sie sich hier gerne verschaffen.
(https://swissarkpartners.ch/)

3. Unterstützung lokaler Gemeinschaften

Die Haltung von Rindern spielt auch eine wichtige Rolle in der Unterstützung lokaler Gemeinschaften. Familienbetriebe und kleine landwirtschaftliche Betriebe profitieren von den vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten der Rinder. Durch die Einlage in die lokale Wirtschaft werden Arbeitsplätze geschaffen und die regionale Entwicklung gefördert. Die Swiss Ark Partners AG und die Trust SA legen grossen Wert darauf, lokale Produzenten zu unterstützen und deren Gewinn zu steigern. Mit der Beschäftigung von über 200 Mitarbeitenden in Paraguay, Argentinien und Bolivien tragen diese Firmen massgeblich zur wirtschaftlichen Stabilität dieser Region bei. Durch die Swiss Ark Partners AG profitiert auch die Schweiz davon.

4. Beitrag zur Klimastabilisierung

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist der Beitrag von Rindern zur Klimastabilisierung. Durch gezieltes Weidemanagement können Treibhausgase reduziert werden. Swiss Ark Partners AG und Trust SA setzen auf regenerative Landwirtschaftstechniken, die die CO-Bindung im Boden fördern. Dies trägt nicht nur zur Reduzierung der globalen Erwärmung bei, sondern verbessert auch die Widerstandsfähigkeit der Agrarökosysteme.

5. Innovation und Forschung

Die kontinuierliche Forschung und Entwicklung im Bereich der Rinderhaltung bringt ständig neue Erkenntnisse und Technologien hervor. Die Swiss Ark Partners AG und die Trust SA investieren in moderne Techniken, die die Effizienz und Nachhaltigkeit der Rinderhaltung verbessern. Fortschrittliche Fütterungsmethoden sorgen dafür, dass die Rinderhaltung zukunftsfähig bleibt und einen positiven Beitrag zur Gesellschaft leistet. Durch den Verzicht auf Kunstdünger, Pflanzenschutzmittel und Wachstumshormone wird nicht nur die Qualität der Produkte gesteigert, sondern auch die Umwelt geschont.

Durch diese fünf Gründe wird deutlich, dass Rinder weit mehr sind als nur Fleischlieferanten. Sie spielen eine zentrale Rolle in einer nachhaltigen und vielfältigen Landwirtschaft, die sowohl der Umwelt als auch den Menschen zugutekommt. Die Swiss Ark Partners AG und Trust SA zeigen, wie innovative Ansätze und verantwortungsbewusste Landwirtschaft Hand in Hand gehen können, um eine bessere Zukunft zu schaffen. Seit Jahren bietet die Swiss Ark Partners AG jeglichen Schweizer Interessenten an, direkt mit ihnen an diesem Handelsgeschäft teilnehmen zu können.

Machen Sie den ersten Schritt in eine nachhaltige Zukunft! Erfahren Sie mehr über die vielfältigen Vorteile der Rinderhaltung und wie Sie aktiv zur Umwelt und lokalen Gemeinschaften beitragen können. Kontaktieren Sie Swiss Ark Partners AG noch heute und erfahren Sie, wie Sie Teil dieser zukunftsweisenden Bewegung werden können. (https://swissarkpartners.ch/kontakt/)

Das Team um CEO Noah Stieger von Swiss Ark Partners AG vereint erfahrene Experten aus den Bereichen Vertrieb, Marketing, Finanzen und Technologie, die alle das gemeinsame Ziel verfolgen: innovative, auf die individuellen Bedürfnisse der Kunden zugeschnittene Lösungen zu entwickeln.

Firmenkontakt
Swiss Ark Partners AG
Noah Stieger
Uraniastrasse 16
8001 Zürich
+41 44 542 68 40

Home

Pressekontakt
PR Profis
Matthius Hanna
Offenbacher Landstr. 329-331
60599 Frankfurt am Main
+4915678666722

Home

Bildquelle: © Noah Stieger – CEO

Informationen Wirtschaft und Finanzen